Ratgeber Keramikpfannen

pfanne

Beschichtete Pfannen sind bereits seit Jahrzehnten im Einsatz und nach wie vor sehr beliebt. Vor einigen Jahren kamen dann die Keramikpfannen auf den Markt ( mehr Infos unter: keramik-pfanne.de.) Anstatt einer herkömmlichen Antihaft-Beschichtung wurde diese Pfanne mit einer Keramikbeschichtung ausgestattet. Die Vorteile liegen auf der Hand. Zu einem ist die Oberfläche deutlich kratzfester und hitzebeständiger und zum anderen entstehen hier auch bei hohen Temperaturen keine gesundheitsgefährdenden Stoffe. Bei richtiger Pflege ist eine Keramikpfanne aufgrund der Robustheit sehr langlebig.

Welche Vorteile bietet eine Keramik-Bratpfannen?

keramikpfanneMit einer Keramikpfanne können Speisen gebraten werden, ohne dass sie anbrennen. Dementsprechend leicht ist auch die anschließende Reinigung. Die Beschichtung wurde so konzipiert, dass die Zugabe von Fett nicht unbedingt notwendig mehr ist. Und das ist eine echte Innovation bei den Bratpfannen! Die Antihaftbeschichtung an sich stellt eine echte Erleichterung dar. Allerdings lassen die Teflon-Bratpfannen gerade bei der Robustheit und Reinigung noch viele Wünsche offen. Aus diesem Grund wurden die Keramikpfannen entwickelt. Die keramikbeschichteten Pfannen sind bei uns noch nicht ganz so bekannt wie die klassische antihaftbeschichtete Bratpfanne, doch das ändert sich zusehends. Aufgrund ihrer Vorzüge wird sie in unseren Küchen immer beliebter.

Hohe Antihafteigenschaften und Kratzfestigkeit begeistern 

Dank der enormen Antihafteigenschaften und Kratzfestigkeit findet die Keramikpfanne immer mehr Anhänger. Selbst hohe Beanspruchung kann der Langlebigkeit der keramikbeschichteten Pfanne nichts anhaben. Denn anbrennen kann hier nichts mehr! Ob Braten, Gemüse oder Rührei – nichts haftet mehr! Eine weitere vorzügliche Eigenschaft der Keramik-Bratpfanne ist die hohe Hitzebeständigkeit bei bis zu 400°C.

Vorteile der Keramikoberfläche im Überblick:

Zubereitung der Speisen ganz ohne Fettbeigabe möglich

Keine gesundheitsgefährdenden Schadstoffe

Sehr pflegeleicht

Hohe Kratzfestigkeit

Herkömmliche Pfannen mit Antihaftbeschichtung sind empfindlich gegen Kratzer. Mit metallenen Gegenständen sollte die Pfanne möglichst gar nicht berühren. Eine Keramikpfanne hingegen ist unempfindlich gegen Kratzer. Außerdem kann sie ohne Weiteres in den Backofen geschoben werden. Der Griff ist bei vielen Varianten der Keramikpfanne möglich. Unter Einsatz von hochwertigen Materialien erhält die Pfanne eine hervorragende Wärmeleitung und beste Antihafteigenschaften. Wer auf die Figur achten muss, kann mit diesem Kochgeschirr ganz viele Kalorien aus Fett oder Öl einsparen. Je nach persönlichem Geschmack kann selbstverständlich auch mit Fettbeigabe gebraten werden. Eine der herausragendsten Eigenschaften bei der Keramikbeschichtung ist, dass beim Kochen keinerlei gesundheitsgefährdende Stoffe entstehen.

Kinderleichte Reinigung der Keramikpfanne

Werden die Pflegehinweise beachtet, dann hat man lange Freude an seiner Keramik-Bratpfanne. Die Reinigung an sich ist sehr einfach, da die Keramikbeschichtung dafür sorgt, dass es erst gar nicht zu hartnäckigen Rückständen kommt. Kurz abkühlen lassen und mit Küchenkrepp abwischen.